Vertrag von Gladbach-Stürmer Thuram läuft aus: Verkaufen oder halten? – Fans uneins

 In Aktuelles, Votings

Vor circa zwei Monaten konnten die Gladbacher Verantwortlichen um Sportdirektor Roland Virkus die Vertragsverlängerungen von Jonas Hofmann und Alassane Plea verkünden (FanQ berichtete). Bei Marcus Thuram, dessen Arbeitspapier im Sommer 2023 ausläuft, gestalten sich die Verhandlungen hingegen schwieriger. FanQ hat die deutschen Fußballfans deshalb befragt, ob die ‚Fohlen‘-Bosse den Stürmer im Winter für eine gewisse Ablösesumme verkaufen oder bis zum Saison- und Vertragsende halten sollten.

Auch Bensebaini und Sommer vor ungewisser Zukunft

Die Gladbacher Verantwortlichen haben derzeit einiges zu tun. So laufen beispielsweise die Arbeitspapiere von Marcus Thuram und Ramy Bensebaini aus. Die Verhandlungen zur Ausdehnung der Beschäftigungsverhältnisse der beiden Profis verlaufen eher schleppend, wie Sportdirekor Roland Virkus bestätigte. „Da haben wir nur bedingt Einfluss. Es gibt in diesem Verein gewisse Grenzen finanzieller Art. Zudem kann ich hier keinem Spieler garantieren, jedes Jahr international zu spielen“, sagte der 55-Jährige im Gespräch mit der „dpa“.

Dennoch seien Abgänge der beiden Leistungsträger im anstehenden Wintertransferfenster eher unwahrscheinlich. „Es ist doch utopisch, zu glauben, dass man für einen Spieler, der nur noch ein halbes Jahr Vertrag hat, noch Unmengen bekommt. Da muss man abwägen zwischen dem, was ein Spieler dir ein halbes Jahr noch geben kann, zu dem, was er dir finanziell bringt“, erläuterte Virkus, der Anfang des Jahres das Amt von Max Eberl übernommen hatte.

Du möchtest auch, dass deine Stimme zählt? Stimme hier ab!

Um für Thuram (Marktwert: 20 Millionen Euro*) und Bensebaini (Marktwert: 17 Millionen Euro) noch eine Ablösesumme zu erhalten, müssten die ‚Fohlen‘ die beiden Profis im anstehenden Wintertransferfenster verkaufen. Etwas anders gestaltet sich die Situation des derzeit verletzten 33-jährigen Stammkeepers Yann Sommer, dessen Vertrag ebenfalls im kommenden Sommer ausläuft. Angesichts des Alters des Schlussmannes liegt sein Marktwert bei „nur“ rund fünf Millionen Euro. Daher wären die finanziellen Vorteile nur geringfügig, sollten die Gladbacher den Schweizer vorzeitig abgeben. „Wir sind mit allen in Gesprächen. Ganz offen und transparent. Ich würde mich freuen, wenn wir noch den ein oder anderen Vollzug vermelden könnten“, zeigte sich der Sportdirektor der Borussen hoffnungsvoll.

Angesichts der fortwährenden Gerüchte um seine Person (FanQ berichtete) hat FanQ die die Fußballfans in Deutschland befragt, ob Borussia Mönchengladbach Marcus Thuram im Winter noch gegen eine entsprechende Ablösesumme ziehen lassen oder bis zum Ende der Spielzeit halten sollte. Die Anhänger sind dabei geteilter Meinung. So würden 39,58 % der Umfrageteilnehmer den Stürmer noch in der kommenden Wintertransferperiode gegen eine angemessene Ablösesumme abgeben. 36,46 % der Befragten würden den Franzosen hingegen bis zum Ablauf seines Kontrakts im Juli des nächsten Jahres halten. 16,67 % der Fans glauben sogar noch an eine Vertragsverlängerung des Offensivakteurs.

 

*Marktwerte nach Schätzungen von „transfermarkt.de“

Recommended Posts
Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns

Cristiano Ronaldo vor der ErsatzbankMats Hummels vom BVB im Zweikampf