Fans denken die WM in Katar ist die letzte Chance für Belgiens „Goldene Generation“

 In Aktuelles, Votings

Belgiens WM-Kader steht fest. Trainer Roberto Martinez hat seine 26 Spieler für die Weltmeisterschaft in Katar bekannt gegeben. Dabei gibt es keine großen Überraschungen, vor allem das Mittelfeld und der Angriff sind bestens besetzt, aber gleiches gilt auch für die Torhüter. Lediglich die Abwehr kann nicht wirklich überzeugen, trotzdem ist mit den Belgiern immer zu rechnen. In den letzten beiden großen Turnieren galt die Mannschaft schon als Geheimfavorit, inzwischen wird die Zeit aber knapp, um sich in die Geschichtsbücher einzutragen. Deshalb hat FanQ die Fans in Deutschland gefragt, ob dies die letzte Chance für die „Goldene Generation“ ist, einen Titel zu gewinnen.

Eden Hazard: „Wir wollen soweit wie möglich kommen, es könnte unsere letzte Chance sein“

 Belgiens „Goldene Generation“ bereitet sich auf einen erneuten Versuch vor, den ersten Titel in der Verbandsgeschichte zu erreichen. In den letzten beiden großen Turnieren unterlagen die Belgier jeweils den späteren Gewinnern. Bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland war im Halbfinale gegen Frankreich Schluss, drei Jahre danach schieden die ‚Belgian Red Devils‘ im Viertelfinale der Europameisterschaft 2021 gegen Italien aus. Nun startet der nächste Anlauf im Kampf um die Weltmeisterschaft. Belgiens Gruppe F mit den Gegnern Kroatien, Marokko und Kanada erscheint als eine lösbare Aufgabe, trotzdem dürfen die Kontrahenten nicht unterschätzt werden. Die Belgier starten am 23. November gegen Marokko ins Turnier.

Schon seit vielen Jahren gilt die belgische Nationalmannschaft als eine der besten Europas, der Kader ist hervorragend aufgestellt. Das beginnt schon bei den Torhütern, mit Thibaut Courtois (Real Madrid) steht der aktuelle Welttorhüter im Kasten. Die Abwehr lässt zwar klangvolle Namen vermissen, aber auch hier wird das Dortmunder-Duo Thomas Meunier und Thorgan Hazard versuchen für die nötige Sicherheit zu sorgen. Mittelfeld und Angriff hingegen können sich sehen lassen. Spieler wie Kevin de Bruyne, Axel Witsel, Eden Hazard, Dries Mertens, Romelu Lukaku und Youri Tielemans werden für Belgien auf Torjagd gehen. Auf einer Pressekonferenz blickte Führungsspieler Eden Hazard auf seine schwierigen Wochen und Monate bei den ‚Könglichen‘ zurück, bei denen er nur sechsmal zum Einsatz kam: „Ich kann noch viel beitragen. Ich bin nicht plötzlich ein schlechter Fußballer geworden. Es liegt an mir, die Skepsis zu widerlegen“. Dem 122-fachen Nationalspieler mangelt es also nicht an Selbstvertrauen. Mit einem guten Abschneiden bei der WM, könnte es in Zukunft auch wieder im Verein besser laufen.

Vor diesem Hintergrund wollte FanQ von den Fans wissen, ob dies die letzte Chance für die Belgier ist, einen Titel mit nach Hause zu nehmen. Die große Mehrheit der Befragten ist dieser Meinung. Ganze 77,7% glauben, dass dies für die Spieler die letzte Möglichkeit sei sich ihren Traum zu erfüllen. Nur 14,86% der Umfrageteilnehmer denken hingegen, dass die „Goldene Generation“ auch bei der nächsten Weltmeisterschaft noch dabei sein wird.

Recommended Posts
Kritik, Lob oder Fragen? Schreib uns